Mit dem CO2-Rechner in eine nachhaltige Zukunft

Wir verbrauchen bei alltäglichen Aktivitäten jede Menge CO2 – sei es bei der Fahrt zur Arbeit, beim Kauf von Lebensmitteln und Konsumprodukten oder innerhalb unserer vier Wände. Online findet sich eine Vielzahl von Rechnern, mit denen du deinen Fussabdruck grob abschätzen kannst. Unser neuer CO2-Rechner ermöglicht dir deine Emissionen von Treibhausgasen auf der Basis von Echtdaten individuell zu ermitteln. Zudem liefert er Tipps, wo du deine Klimabilanz in Zukunft verbessern kannst.

So wird dein CO2-Fussabdruck berechnet

Dein CO2-Fussabdruck ist ein Mass für deinen persönlichen Einfluss auf den Klimawandel. Wenn du einen kleinen Fussabdruck hast, bedeutet dies, dass du sehr wenig CO2 durch deinen Lebensstil produzierst. Ein grosser Fussabdruck zeigt dagegen, dass du eher ressourcenintensiv lebst. Den eigenen Fussabdruck zu ermitteln ist also der erste wichtige Schritt, damit die Erde auch in Zukunft für alle bewohnbar bleibt.

Wie es bei anderen CO2-Rechnern auch der Fall ist, beginnen wir zur groben Abschätzung deiner jährlichen CO2-Emissionen mit einer kurzen Umfrage. Dazu musst du nur einige Angaben zu deinem Stromverbrauch, deinem Heizbedarf, deinem Konsum- und Essverhalten und genutzten Transportmittel machen. Diese Durchschnittswerte dienen zunächst als Referenzwerte und werden in deinem Profil gespeichert, wo du sie bei Bedarf jederzeit korrigieren kannst.

Das Einzigartige am BitsaboutMe CO2-Rechner ist, dass er Echtdaten aus unterschiedlichen Lebensbereichen verwendet, um deinen CO2-Fussabdruck individuell zu berechnen. Dazu analysieren wir deinen tatsächlichen Verbrauch. Den Anfang machen wir jetzt mit Mobilitätsdaten aus deinem Google-Konto, also mit Informationen, wie du dich von A nach B bewegst. In den nächsten Wochen und Monaten erweitern wir diesen Ansatz mit Echtdaten aus den Bereichen Einkaufen, Streaming und Finanzen. Je mehr Online-Konten du also verbindest, desto aussagekräftiger werden die Ergebnisse ausfallen!

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass deine Daten für die Berechnung des C02-Fussabdrucks immer privat bleiben und zu keiner Zeit mit Dritten geteilt werden.

Tipps für eine bessere Klimabilanz erhalten

Jährlich zwei Tonnen CO2 pro Person ist die Obergrenze, um den Treibhauseffekt nicht weiter zu verstärken und das Klima zu schützen – auch für zukünftige Generationen. Die tatsächliche Emission pro Person ist in Industrieländern jedoch zurzeit um ein Vielfaches höher: So produziert eine EU-Bürgerin oder ein EU-Bürger im Schnitt ungefähr 7 Tonnen CO2 pro Jahr.

CO2-Fussabdruck auf BitsaboutMe und jährlicher Verlauf
Auf BitsaboutMe lässt sich neu der individuelle CO2-Fussabdruck ermitteln

Zur Visualisierung deines persönlichen CO2-Fussabdrucks findest du in der Rubrik Insights eine neue Karte.

Auf der ersten Grafik siehst du, wie viel CO2 du durch deinen momentanen Lebensstil produzierst und wie sich dies auf die Teilbereiche Wohnen, Mobilität, Onlinenutzung, Konsum- und Essverhalten verteilt. Zudem zeigen wir dir, wie viele Erden es bräuchte, wenn jeder Mensch so leben würde wie du und in welchem Bereich du am meisten Potenzial hast, deine Emissionen zu reduzieren.

Der zeitliche Verlauf deines CO2-Verbrauchs wird auf der zweiten Grafik illustriert. Einerseits findest du so ganz einfach heraus, in welchen Monaten du besonders viel Emissionen erzeugt hast, z.B. durch eine Flugreise. Andererseits kannst du den kumulativen Anstieg über die letzten 12 Monate verfolgen und siehst sogleich, wie du damit im Vergleich zum EU-Durchschnitt, sowie zum “idealen” Fussabdruck (2 Tonnen CO2 pro Jahr), abschneidest.

Kennst du deinen persönlichen CO2-Fussabdruck? Ermittle jetzt mit dem CO2-Rechner auf BitsaboutMe deine jährlichen Emissionen und erfahre, wo dein grösstes Verbesserungspotenzial liegt!

Quellen: